Autor: Matthias Herzog

Brief an Staatsregierung 19.03.2021

Brief-an-Staatsregierung-19.03.2021.pdfHerunterladen Der Landrat(Ober-)Bürgermeister/BürgermeisterinnenLandkreis Meißen Sächsische StaatskanzleiMinisterpräsident Herrn Michael KretschmerArchivstraße 101097 DresdenRiesa, 19.03.2021 Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,die Debatte um die Strategie im Kampf gegen die Corona-Pandemie gewinnt zunehmend an negativer Dynamik. Insbesondere den Vertreterinnen und Vertretern der kommunalen Politik, die Verantwortung für die Umsetzung der Schutzverordnungen in Landkreisen und Kommunen tragen, fällt es immer schwerer, die Entscheidungen von Bund und Freistaat nachvollziehbar zu kommunizieren. Wir sorgen uns um unsere Kinder und Jugendlichen, um das Überleben unserer Händler und Gastronomen sowie der Sportvereine und um die Zukunft von Kultur- und Freizeiteinrichtungen.Deshalb möchten wir an dieser Stelle unsere Unterstützung für den „Offenen Brief der Bürgermeister des Erzgebirges“ zum Ausdruck bringen. Die darin vorgebrachten Fakten entsprechen auch unserer Auffassung, weil auch bei uns die gleichen Fragen bestehen, die unser ganzes Land bewegen. Die im Brief vorgebrachten Argumente für eine differenziertere Strategie bei der Pandemiebekämpfung können wir vollständig unterstützen.Ergänzend möchten wir einige Lösungsansätze formulieren, die aus unserer Sicht eine konstruktive Debatte zur wenigstens teilweisen Verbesserung der Situation und vor allem mehr Variabilität und Praktikabilität bei der Umsetzung der Corona-Schutzmaßnahmen im Sinne der Bürgerinnen und Bürger ermöglichen sollten.1.Die Teststrategie des Freistaats Sachsen an den Schulen und Kindereinrichtungen hat unsere volle Unterstützung. Aus den Resultaten der Tests müssen jedoch zielgenaue Konsequenzen für den Betrieb der jeweiligen Bildungseinrichtung möglich sein.Mit dem undifferenzierten Verfahren einer Öffnung und Schließung für alle Schulen und Kindertagesstätten eines gesamten Landkreises einzig in...

Read More

Welche Maßnahmen gelten aktuell im Landkreis Meißen? Stand 19.03.2021

Aktuelle-Maßnahmen-Stand-19.03.2021.pdfHerunterladen Der 7-Tage-Inzidenzwert von 100 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner wurde im Landkreis Meißen mit Ablauf des 16. März 2021 an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten (siehe Bekanntmachung mit Hinweisen). Am 19. März hat das Landratsamt die Überschreitung des Inzidenzwertes von 100 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen bekannt gegeben (siehe Bekanntmachung mit Hinweisen). Aktuell gelten folgende wichtigsten Regelungen für den Landkreis Meißen:  Maskenpflicht: Die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung besteht überall dort, wo sich Menschen begegnen. Eine Verpflichtung zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes besteht bei der Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel, vor dem Eingangsbereich von und in Groß- und Einzelhandelsgeschäften sowie in Gesundheitseinrichtungen (z.B. Arztpraxen) und für Zusammenkünfte in Kirchen und bei der Religionsausübung. Es gilt zudem eine medizinische Maskenpflicht in Kraftfahrzeugen, wenn Personen außerhalb des eigenen Hausstandes mitfahren (der Fahrer ist davon ausgenommen). Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen: Das Verlassen der Unterkunft ohne triftigen Grund ist untersagt. Wann triftige Gründe für das Verlassen der Unterkunft vorliegen ergibt sich aus § 8e Abs. 1 SächsCoronaSchVO. Die Kontakte sind wieder auf den eigenen Hausstand und eine weitere Person eines anderen Hausstandes beschränkt. Kinder unter 15 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.  Quarantänepflicht: Es besteht die Pflicht zur Absonderung bei positivem Test, bei unmittelbarem Kontakt mit positiv-Fall und bei Verdacht auf eigene Infektion. Alkoholverbot: Der Konsum von Alkohol auf den öffentlichen Verkehrsflächen der Innenstädte und an sonstigen öffentlichen Orten unter freiem Himmel, an denen sich Menschen entweder auf engem Raum oder nicht nur vorübergehend aufhalten ist untersagt. Einkaufen und Geschäfte: Untersagt...

Read More

Mai 2021
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31