Monat: November 2018

GEMEINDE LAMPERTSWALDE ERGÄNZUNGSSATZUNG „ERNST-THÄLMANNSTRASSE, LAMPERTSWALDE“ ENTWURF

Auslegung Download Entwurf Ergänzungssatzung Text Download Entwurf Lampertswalde_Lageplan Download PLANUNGSBÜRO SCHUBERT – ARCHITEKTUR & FREIRAUM – Friedhofstraße 2 – 01454 Radeberg Seite 3 GEMEINDE LAMPERTSWALDE ERGÄNZUNGSSATZUNG „ERNST-THÄLMANNSTRASSE, LAMPERTSWALDE“ Die Gemeinde Lampertswalde erlässt aufgrund des § 34 Abs. 4 Satz 1 Nr. 3 und Abs. 5 des Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 3. November 2017 (BGBl. I S. 3634) und der Sächsische Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 9. März 2018 (SächsGVBl. S. 62) folgende Ergänzungsatzung: § 1 Geltungsbereich Diese Satzung gilt für die Flurstücke 156/41, 156/42, 156/43, 156/49, 159/5, 159/6, 159/7 sowie Teile des Flurstücks 159/10 der Gemarkung Lampertswalde. Die Grenzen für den Geltungsbereich dieser Ergänzungssatzung werden gemäß den im beigefügten Lageplan (M 1:1.500) ersichtlichen Darstellungen festgelegt. Der Lageplan ist Bestandteil dieser Satzung. § 2 Planungsrechtliche Zulässigkeit von Vorhaben, Festsetzungen nach § 9 Abs. 1 BauGB Innerhalb der in § 1 festgelegten Grenzen der Ergänzungssatzung richtet sich die planungsrechtliche Zulässigkeit von Vorhaben im Sinne des § 29 BauGB nach § 34 BauGB. § 3 In-Kraft-Treten Die Satzung tritt nach § 34 Abs. 5 Satz 4 BauGB i.V.m. § 10 Abs. 3 BauGB mit der Bekanntmachung in Kraft. Flächen für externe Ausgleichsmaßnahmen nach § 1a Abs. 3 BauGB M1: Anlage einer Feldhecke Für die erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen ist innerhalb des Geltungsbereiches auf dem Flurstück 159/10 der Gemarkung Lampertswalde entlang der westlichen Grenze des Geltungsbereichs eine Feldhecke anzulegen. Dazu...

Read More