Zur Geschichte der Orte
Adelsdorf (1) Niegeroda (7)
Blochwitz (2) Oelsnitz (8)
Brößnitz (3) Quersa (9)
Brockwitz (4) Schönborn (10)
Lampertswalde (5) Weißig a. R. (11)
Mühlbach (6)

Niegeroda    
Niegeroda ist mit ca. 70 Einwohnern neben Mühlbach einer der kleinsten Orte der Gemeinde. Bis 1972 war Niegeroda selbstständige Gemeinde und wurde danach zu Oelsnitz eingemeindet. Die ältesten nachweislichen Zeugnisse einer Besiedlung der Niegerodaer Flur stammen schon aus der Bronzezeit. Archäologen haben im Jahr 2008 bei Niegeroda im Verlauf der neuen OPAL- Erdgastrasse Eisenschmelzöfen und ein Grubenhaus gefunden. Die Funde stammen aus der Zeit um Christi Geburt bis 400 unserer Zeitrechnung und gelten als kleine Sensation.
 
weitere Dokumente, Bilder usw. in SACHSEN.digital
WIKIPEDIA-Eintrag zu Oelsnitz-Niegeroda