Die Gemeinde 01561 Lampertswalde


mit den Ortsteilen Adelsdorf, Blochwitz, Brockwitz, Brößnitz, Lampertswalde,
Mühlbach, Niegeroda, Oelsnitz, Quersa, Schönborn und Weißig a. R.

Bundesland: Freistaat Sachsen
Landkreis: Meißen

Die Gemeinde Lampertswalde erstreckt sich 12 km nordöstlich von Großenhain. Nördlich der B 98, auf der Quersaer und Lampertswalder Flur, zwischen der Bahnstrecke - Dresden - Cottbus und der B 98, entstand 1991 ein Industrie- und Gewerbegebiet in einer Größe von ca. 60 ha. Ein Drittel der Gesamtfläche befindet sich auf  Lampertswalder Flur. Die restlichen zwei Drittel sind Quersaer Flur. Es bestehen gute Verbindungen zur Autobahn A 13 mit den Anschlußstellen Thiendorf und Schönborn.

Bitte klicken Sie in der Karte auf die Ortsteile um Ortspläne und Routenplaner aufzurufen. Mit Hilfe der rechten bzw. linken Maustaste können Sie dort den Bildausschnitt verschieben und den Maßstab verändern.
Gemarkung Einwohner * ha km²
Adelsdorf 199 495,8 4,96
Blochwitz 247 862,6 8,63
Brockwitz 139 321,0 3,21
Brößnitz 102 348,7 3,49
Lampertswalde 1.011 699,3 6,99
Mühlbach 55 137,1 1,37
Niegeroda 68 381,5 3,81
Oelsnitz 229 567,7 5,68
Quersa 287 748,5 7,49
Schönborn 185 504,2 5,04
Weißig a.R. 302 1.283,4 12,83
Gesamt 2.824 6.349,8 63,5
* Stichtag 01.01.2015, Details siehe hier

Gewerbegebiet

 

Firma Kronospan

Das Dorfsiegel ist seit dem Jahre 1553 bereits im Archiv registriert. Das Herz stellt die Liebe und der Pfeil die Verbindung der Menschen untereinander dar, während die Vergißmeinnicht die Fortpflanzung der Gemeinde darstellen sollen.

Schaukästen
AdelsdorfEichenstraße 16
BlochwitzHauptstraße 5
BrockwitzDorfstraße 14 d
BrößnitzDorfstraße 9 b
LampertswaldeBahnhofstraße 3 a
Bahnhofstraße 24
MühlbachAm Teich 4
NiegerodaDorfstraße 6 a
OelsnitzHauptstraße 7a
QuersaHauptstraße 39
SchönbornDorfstraße 33
Weißig a. R.Dorfstraße 1

Eigenheimstandort “Am Heideberg” in Brockwitz

Eigenheimstandort”Am Hang”